EVerAssist

Ansprechpartnerin

Name

Alinde Keller

Projektkoordinatorin

E-Mail

E-Mail
 

Einführung und Verstetigung technologiebasierter Assistenzsysteme in KMU

 

Ausgangssituation

Anlagen, die in der Prozessindustrie zum Einsatz kommen, sind hochkomplex und ihre Bedienung verlangt von den Mitarbeitenden umfangreiche Kompetenzen. Um Zusammenhänge an Anlagen zu verstehen, die beispielsweise Erdöl, Erdgas oder Nahrungsmittel verarbeiten, braucht ein Instandhalter bei der Arbeit vielfältiges Wissen aus Daten, Theorie und Erfahrung. Wenn z.B. die Gastemperatur einer Gasdruckanlage zu niedrig ist, kann dies vielfältige Ursachen haben. Um diese zu ermitteln, müssen Mitarbeiter kreativ und zielorientiert arbeiten.

Ziel des Forschungsprojekts

Im Forschungsprojekt EVerAssist wird ein Assistenzsystem in die Praxis eingeführt und verstetigt, das in Störungssituationen umfangreiche Informationen aus dem Prozessleitsystem der Anlage objektbezogen zur Verfügung stellt. Über mobile Endgeräte, wie Tablets, werden Informationen u.a. in Form von Handlungsempfehlungen von erfahrenen Kollegen abrufbar sein. Damit können Stillstandzeiten reduziert und Wissen im Unternehmen gehalten werden.

Gesellschaftlicher Mehrwert

Im Ergebnis entsteht ein Dienstleistungsangebot zur Einführung und Verstetigung informationstechnischer Assistenzsysteme im Kontext cyberphysischer Produktionssysteme in der Prozessindustrie, das auf weitere Branchen übertragbar ist. Es enthält u.a. Schulungen, Beratungsleistungen zur Anpassung von IT-Prozessen, fundierte Evaluationsergebnisse sowie Leitlinien zur Personal- und Organisationsentwicklung im digitalen Wandel. Auf diese Weise liefert das Forschungsvorhaben Erkenntnisse darüber, wie das Potenzial informationstechnischer Assistenzsysteme in hochkomplexen Produktionsumgebungen langfristig realisiert werden kann.

Alle Informationen zum Projekt und den Projektpartner finden Sie hier!