SoDigital

Ansprechpartner

Name

Karsten Müller

Projektkoordinator

E-Mail

E-Mail
 

Sozio-digitale Innovation durch partizipative Prozessgestaltung im virtuellen Raum

 

Ausgangssituation

Die Digitalisierung bietet für Unternehmen vielfältige Möglichkeiten zur innovativen Gestaltung und Steigerung der Effizienz und Effektivität von betrieblichen Prozessen. Mit Blick auf die Besonderheiten von kleinen und mittelständigen Unternehmen (KMU) wird deutlich, dass dort Digitalisierungspotenziale weniger in der Vollautomatisierung als in der digitalen Unterstützung und Vernetzung von Geschäftsprozessen bestehen. So ist das Ineinandergreifen von Abteilungen, Arbeitsabläufen und Beschäftigtengruppen in KMU häufig nicht einheitlich abgebildet.

Ziel des Forschungsprojekts

Ziel des Forschungsprojekts SoDigital ist es, ein Virtual-Reality-Instrument, die SoDigital-VR-Box, zu entwickeln, mit dessen Hilfe Geschäftsprozesse in KMU unter Beteiligung der Mitarbeitenden intuitiv und anschaulich neugestaltet werden können. Die 3-D-Technologie bietet die Vorteile, dass auch umfassende Prozesse ohne räumliche Einschränkungen dargestellt und unabhängig von Ort und Zeit erfahrbar gemacht werden können. Dabei machen Visualisierungs- und Manipulationsoptionen eine partizipative und kreative Zusammenarbeit möglich. Unterschiedliche Listen und Programme können nicht gut synchronisiert werden, Absprachen erfolgen mit Zettel und Stift oder mündlich. Die digitale Neugestaltung entsprechender Geschäftsprozesse bietet ein enormes Potenzial, Aufwand und Fehleranfälligkeit zu reduzieren. Neben technischen Fragen der Digitalisierung sind dabei soziale Aspekte gleichermaßen zu berücksichtigen. Darauf baut der soziotechnische Ansatz auf. Virtuelle Realitäten (VR) eröffnen hier neue Möglichkeiten, die beteiligten Mitarbeitenden als wertvolle Prozessexperten einzubinden.

Gesellschaftlicher Mehrwert

Insgesamt trägt das Projekt dazu bei, die Eintrittshürden für digitale Transformationen in KMU zu senken. So werden aus den Erfahrungen im Rahmen der prototypischen digitalisierten Geschäftsprozesse Empfehlungen für weitere KMU und die Übertragung auf Geschäftsprozesse durch die SoDigital-Transformationsplattform bereitgestellt. Die SoDigital-VR-Box soll für eine breitere Anwendung ausgebaut und die Verbreitung durch die prozessbegleitenden Konzepte, Methoden und Techniken unterstützt werden. Darüber hinaus werden die universitären Partner im Verbundprojekt die Ergebnisse durch Publikationen in Fachzeitschriften und auf Konferenzen verbreiten und in der Lehre nutzen.

Alle Informationen zum Projekt und den Projektpartner finden Sie hier!

 
Sozio-digitale Innovation durch partizipative Prozessgestaltung im virtuellen Raum
Video SoDigital