IoT-OM

Ansprechpartnerin

Name

Prof. Dr. Jutta Stumpf-Wollersheim

Projektkoordinatorin

E-Mail

E-Mail
 

Internet der Dinge und integratives Organisationsdesign: Auswirkung auf Organisation und Mitarbeiter

 

Ausgangssituation

Unternehmen bieten zunehmend Güter und Dienstleistungen aus einer Hand an. Dabei kommt der Digitalisierung und IoT-Technologien eine hohe Bedeutung zu, da sie Vernetzungen ermöglichen. Aufgrund begrenzter Ressourcen haben KMU allerdings Probleme bei der Integration des IoT in ihre Prozesse. Die Herausforderungen betreffen daher sowohl die Organisation als auch die Mitarbeiter. Für KMU bietet das IoT besonders große Chancen, da nur eine vergleichsweise wenig ressourcenintensive Informationsvernetzung erforderlich ist. Dennoch birgt die Einführung von IoT für KMUs auch Herausforderungen mit sich, denn die Einführung von IoT erfordert neue Geschäftsmodelle, deren Umsetzung sowohl personelle Angelegenheiten als auch die Aufbau- und Ablauforganisation tangieren.

Ziel des Forschungsprojekts

Im Rahmen des Projekts IOT-OM wird eine Unternehmenssoftware entwickelt, die KMU bei der Einführung des IoT unterstützen kann, insbesondere bei der Anpassung von Organisationsstrukturen und Maßnahmen zur Kompetenzentwicklung. Dabei baut das Projekt auf Erkenntnissen der internationalen Organisations- und Personalforschung auf und verbindet diese mit Forschung bezüglich des IoT zu einem systematischen Ansatz, der KMU dazu befähigt, von den Chancen des IoT zu profitieren bei zeitgleich geringen bis nicht vorhandenen Einbußen.

Gesellschaftlicher Mehrwert

Für die Sicherung der Zukunftsfähigkeit von KMU ist es essentiell, praxistaugliche Lösungsansätze zum Umgang mit der Digitalisierung und dem IoT zu entwickeln. Mit den Forschungsergebnissen und der entwickelten Software leitet IOT-OM einen erheblichen Beitrag dazu. Die Verbreitung der Ergebnisse wird durch eine Ergebnis-Roadshow, Integration der Ergebnisse in Lehrveranstaltungen sowie durch die Netzwerke der Verbundpartner gewährleistet. Zusätzlichen haben weitere KMU und Verbände zugesagt, das Projekt zu unterstützen und zur Ergebnisverwertung beizutragen, um einen möglichst großen positiven Einfluss auf IoT-nutzende KMU zu haben.

Alle Informationen zum Projekt und den Projektpartner finden Sie hier!